European Azerbaijan School (EAS)

Im September 2011 gründete „The European Azerbaijan Society“ (TEAS) in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku die „European Azerbaijan School“ (EAS).

Zur Eröffnung der Schule waren 95 Schüler angemeldet, und der Unterricht fand in den Klassen 5 bis 9 statt. Im September 2012 wurde die Schule um eine Grundschule erweitert, sodass inzwischen 200 Ganztagsschüler von der 1. bis zur 9. Klasse dort unterrichtet werden. Das Personal umfasst derzeit 42 Lehrer, 12 Verwaltungsmitarbeiter und 11 technische Mitarbeiter.

Die Unterrichtssprache an der EAS ist Aserbaidschanisch. Da die EAS jedoch den Status einer International Baccalaureate® World School anstrebt, bekommen die Schüler intensiven Englischunterricht. Als weitere Fremdsprache wird Russisch angeboten.

Neben einem vollständigen Lehrplan bietet die Schule zahlreiche wahlfreie Kurse an, z.B. Theater (auf Aserbaidschanisch, Russisch und Englisch), Schach, Tanz, Schwimmen, einen Schulchor, traditionelles Teppichknüpfen, Zeichnen und Töpfern.

Stipendien:

Die EAS ist eine gebührenpflichtige Privatschule. Die Schulgebühren werden jedoch möglichst gering gehalten, um Schülern mit unterschiedlichem familiären Hintergrund den Schulbesuch zu ermöglichen.

Stipendien werden an Schüler vergeben, die:

  • ausgezeichnete Ergebnisse in den EAS-Zulassungsprüfungen erzielen,
  • ausgezeichnete Ergebnisse in einem Schuljahr erzielen,
  • aus einkommensschwachen Familien stammen.

Weitere Informationen zur Schule sowie zu den Schulgebühren und der Stipendienvergabe finden Sie auf der Webseite der EAS:

www.eas.az

Themenseiten