Hilfe für Somalia

African Development Trust (ADT) Logo

Im Rahmen ihres Programms für Hilfsprojekte & Engagement hat TEAS erhebliche Spendengelder für den „African Development Trust“ (ADT) gesammelt, um Opfer der Hungerkatastrophe in Somalia mit Reis, Speiseöl, Mehl, Trinkwasser und medizinischen Gütern zu versorgen. ADT ist eine britische Hilfsorganisation, die sich in Afrika um die Verteilung von Lebensmitteln und medizinischen Gütern und den Bau von Wasseraufbereitungsanlagen kümmert. Die von TEAS aufgebrachten Mittel kamen insgesamt mehr als 82.000 Menschen zugute.

Infolge der anhaltenden Hungerkatastrophe starben in Somalia allein zwischen September und November 2011 mehr als 29.000 Kinder unter fünf Jahren an Hunger.

„Das Hauptproblem in Somalia ist die Dürre und die daraus resultierenden Missernten“, erklärt Abdulrahman Al-Sheikh, Geschäftsführer von ADT. „Wir setzen das gesammelte Geld ein, um Brunnen zu bauen, Lebensmittel zu verteilen und mobiles medizinisches Gerät bereitzustellen.“

Yasmin Mohamed, Projektleiterin von ADT, sagt: „In Somalia leidet jedes dritte Kind an Unterernährung. ADT engagiert sich vor allem in den Regionen, in denen die Hilfe bislang noch nicht angekommen ist.“

Die Vereinten Nationen haben bereits fünf somalische Regionen zu Notstandsgebieten erklärt. Die Ursache für die Hungerkatastrophe ist die schlimmste Dürreperiode der letzten 60 Jahre. Nach Angaben der UN sind derzeit 640.000 Kinder in Somalia akut unterernährt; 3,2 Millionen Menschen müssen medizinisch versorgt werden.

Über African Development Trust:

„African Development Trust“ (ADT) ist eine britische Hilfsorganisation, die 2004 von einer Handvoll Entwicklungshelfern afrikanischer Herkunft gegründet wurde. ADT ist eine eingetragene gemeinnützige Organisation mit der Zulassungsnummer 1122911 (Charity Commission) und der Handelsregisternummer 05841438.

www.africandt.org

 


 

ADT Lebensmittelverteilung

TEAS sammelte Spendengelder für das Lebensmittelverteilungsprojekt von ADT. Durch das Projekt konnten 1.500 somalische Flüchtlinge mit Reis, Mehl und Speiseöl versorgt werden.

TEAS sponsored food distribution centre, Somalia

Reis, Mehl und Speiseöl für 1.500 somalische Flüchtlinge

People gathering at the TEAS sponsored food distribution centre, Somalia.

Opfer der Hungerkatastrophe in Somalia versammeln sich an der Lebensmittelausgabe

People collection supplies and resting at the TEAS sponsored food distribution centre, Somalia

Opfer der Hungerkatastrophe werden mit Lebensmitteln versorgt

 

ADT Kostenlose medizinische Versorgung

TEAS sammelte Spenden für ein Projekt des ADT zur kostenlosen Bereitstellung medizinischer Versorgung. Im Rahmen dieses Projekts wurden Medikamente und medizinisches Gerät für eine kostenlose mobile Klinik bereitgestellt, u.a. Antibiotika, Schmerz-und Fiebermittel, Hustenmittel und Antihistaminika, Antiparasitika, Durchfallmittel, Magensekretionshemmer, Vitamine, Mineralstoffe, dermatologische Arzneimittel, Antiemetika und Antimalariamittel.

A woman and young girl attending the TEAS sponsored mobile clinic, Somalia

Eine Frau und ein junges Mädchen besuchen die mobile Klinik

A woman together with her young son and baby attend the TEAS sponsored mobile clinic, Somalia

Eine Frau mit ihren beiden Kindern besuchen die mobile Klinik

A doctor carries out a consultation at the TEAS sponsored mobile clinic, Somalia

Ärztliches Beratungsgespräch in der mobilen Klinik

 

Themenseiten